Thonemann-Familientag 1992

1951

 

1992



Ein großes Ereignis im letzten Jahrhundert war der 2. Thonemann – Familientag im Oktober 1992 mit über 80 „Thonemänner“ in Scherfede. Unser Familienmitglied und Wappenstifter Ralf Thonemann aus Düsseldorf hatte im Jahre 1991 die Idee, einen weiteren Familientag der „Thonemanns“ stattfinden zu lassen. Nach fast 40 Jahren, meinte er, wäre es mal wieder an der Zeit, sich zu treffen. Der letzte Familientag fand nämlich am 22. und 23.09.1951 in Scherfede (siehe Ausführungen „Thonemann-Familientag 1951“) statt. Mittlerweile war, neben der Wappenstiftung, durch die umfangreichen Forschungen unseres Familienmitgliedes Maria Plaggenborg, geborene Thonemann, aus Cloppenburg, neues und interessantes Material zu unserer Familiengeschichte zusammengetragen worden.

Es bot sich also förmlich an, dieses unseren „Thonemännern“ im Rahmen eines Familientages an einem Wochenende vorzustellen.

Im September 1991 wurden alle bekannten Namensträger der Familie angeschrieben und über das Vorhaben informiert. Die Resonanz war so ermutigend, dass am 23.02.1992 in Düsseldorf ein sogenanntes „Thonemann-Repräsentanten-Treffen“ stattfand. Ziel war es, den Familientag vorzubereiten. Die Repräsentanten, die aus Cloppenburg, Düsseldorf, Scherfede und Wuppertal kamen, haben an diesem Vormittag den Grundstein für das 2. Familientreffen gelegt.

Die Aufgaben wurden verteilt und man ging mit Tatkraft und Entschlossenheit an die Vorbereitung des Thonemann-Familientags 1992.

Als Beispiel für die Aufgaben, die zu lösen waren, möchten wir unser Familienmitglied und Repräsentant Willi Thonemann aus Scherfede und seine Frau erwähnen. Sie kümmerten sich vor Ort u. a. um die Anmietung der Schützenhalle in Scherfede einschließlich der benötigten Ausrüstung zur Abhaltung des Famlientages, sorgten für unser leibliches Wohl und beschäftigten die Kinder im Rahmen der Kinderbetreuung. Erst das Zusammenspiel aller Repräsentanten hat dazu geführt, dass sich für unseren Thonemann-Familientag 1992 am 03. und 04.10.1992 mehr als 120 Familienmitglieder aus ganz Deutschland, von Hamburg über Düsseldorf bis München, angemeldet hatten.



Die Tagesordnung
(Vergrößerung durch Mausklick)



Der Ablauf des Thonemann-Familientag
Vor dem offiziellen Beginn am Samstag, den 03.10.1992, um 14.00 Uhr, wurde für die schon angereisten Familienmitglieder eine Besichtigungstour zu den historischen Stätten des Wirkens der „Thonemänner“ durchgeführt.

Es wurde natürlich zuerst der Herkunftsort unseres Geschlechtes, die Stadt Warburg, besucht. Dort wurden im Rahmen eines ausführlichen Stadtrundgangs die Stätten unserer Vorfahren, wie das Gymnasium Marianum, die Altstadt sowie die Neustadt, erkundet. Anschließend vermittelte der Besuch des Klosters Hardehausen einen Einblick in das Leben und Wirken unseres berühmten Vorfahren Abt Martin Thonemann, der hier von 1544 bis 1567 als Abt gelebt hat. Zum Abschluss ging es zurück nach Scherfede, wo unter anderem das Haus des Richters Thonemann, der Mönchhof, die Zehntscheune und die im neugotischen Stil erbaute Pfarrkirche besucht wurden.



Rundgang im Kloster Hardehausen
(Vergrößerung durch Mausklick)
 


Platz mit Brunnen vor der Zehntscheune
(Vergrößerung durch Mausklick)
 

Familienfoto vor der Scherfeder Pfarrkirche
(Vergrößerung durch Mausklick)
 

Inzwischen trafen die restlichen Familienmitglieder aus nah und fern am Veranstaltungsort, der großen Schützenhalle in Scherfede, ein.


Nach der Registrierung, es waren 83 „Thonemänner“ gekommen, sah man sich im Foyer die Familien-Ausstellung an. Hier wurden die Ahnenreihen der verschiedenen Familienstämme, ausgehend vom Urgeschlecht in Warburg, von 1275 bis heute (1992), dargestellt. Neben historischen Fotos, Zeitungsausschnitten, Zeichnungen, Urkunden, usw. wurden auch einige Berichte von bedeutenden Familienereignissen und -persönlichkeiten ausgestellt.

Am Literaturtisch waren über Wappenbücher, zeitgeschichtliche Bücher, das Buch von Wilhelm Thöne von 1936, die Ausarbeitungen unseres Familienmitglieds Maria Plaggenborg usw., alles Wichtige zum Verständnis der Zeit unserer Vorfahren und unserer Geschichte vorhanden. Um 16.00 Uhr eröffnete der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Warburg, Hermann Hermes, offiziell den Thonemann-Familientag 1992. Er hob in seiner Festrede die große Bedeutung der Familie Thonemann als eines der ältesten Geschlechter Warburgs hervor. Als Dank für ihre aufwendigen Nachforschungen für unser altes Patriziergeschlecht Thonemann erhielt Maria Plaggenborg, geborene Thonemann, aus der Hand des stellvertretenden Bürgermeisters zwei Bände mit dem Titel „Die Stadt Warburg – Beiträge zur Geschichte einer Stadt 1036 –1986“.

Sie hat diese Auszeichnung wahrlich verdient!
Daran schloß sich ein Vortrag vom Ortsheimatpfleger Manfred Bunse über das Thema „Wie war das soziale und geschichtliche Umfeld zwischen dem 13. Jahrhundert und dem 19. Jahrhundert in Deutschland bzw. im Umkreis von Warburg?“ an. Hier wurde anschaulich referiert, wie unsere Vorfahren, im zeitgeschichtlichen Zusammenhang gelebt haben. Noch einmal wurde hierdurch verdeutlicht, dass das damalige Leben gegenüber heute zum Teil hart und entbehrungsreich war und nicht immer als „gute alte Zeit“ bezeichnet werden sollte.

Nach all den Vorträgen fand gegen 18.00 Uhr ein gemeinsamen Abendessen statt. Der Ausklang dieses ersten Teils unseres Familientages wurde bestimmt von Gesprächen über Familien-Interna, näheres Kennenlernen von weiter entfernt wohnenden Thonemanns, Entdecken gemeinsamer Interessen und Knüpfen von neuen verwandtschaftlichen Beziehungen. Die Musik und die Gesellschaftsspiele taten ihr übriges dazu.


Gemeinsames Abendessen in der Scherfeder Schützenhalle
(Vergrößerung durch Mausklick)
 



Maria Thonemann kümmert sich um unseren Nachwuchs
(Vergrößerung durch Mausklick)
 

Nach einer für manchen kurzen Nacht wurde am Sonntag, um 10.00 Uhr, der Familientag mit dem Referat von unserem Familienmitglied Ralf Thonemann fortgesetzt. Sein Thema war: „Entstehung des Familienwappens und Herkunft des Namens“. Es wurde die Entwicklung und die Bedeutung unseres Familienwappens (siehe Ausführungen „Beschreibung unseres Wappens“) an Beispielen ausführlich geschildert, ebenso die Herkunft unseres Namens (siehe Ausführungen „Herkunft unseres Namens“). Ralf Thonemann, der Wappenstifter, regte an, als Zeichen der Zugehörigkeit zum Geschlecht Thonemann, das Wappen in der Familie zu führen. In der anschließenden Diskussion mit unseren Familienmitgliedern wurden die Inhalte des Referats entsprechend vertieft.


Vortrag von Ralf Thonemann
(Vergrößerung durch Mausklick) 
 

Herr Manfred Bunse, der anschließend, um 11.00 Uhr mit seinem Vortrag „Gründung und Entwicklung von Scherfede“ begann, verstand es, den nicht in Scherfede oder Umgebung wohnenden Thonemanns mit seinem Vortrag einen guten Einblick in „unser Scherfede“ zu geben, dass dadurch einen ausgezeichneten Rahmen für unser Familientreffen abgab.

Während des Familientages wurden DM 1.270,-- (650,-- EUR) gesammelt, die als Startkapital für die Gründung eines Familienverbandes der Thonemann dienen sollten. Zu dieser Verbandsgründung ist es an diesem Wochenende nicht gekommen.

Den Abschluß des Thonemann-Familientag 1992 bildete das gemeinsame Mittagessen, das leider schon vom Aufbruch geprägt war. Allgemein war dabei zu hören, dass dieses Wochenende im Kreise der Familie Thonemann ein selten schönes und erinnerungswürdiges Stück Familiengeschichte bedeutet. 

Wie der Autor erfuhr, sind alle gut nach Hause gekommen.


Ralf A. H. Thonemann




Zeitungsausschnitt "Neue Westfälische"
vom 05. Oktober 1992
(Vergößerung durch Mausklick)






Zeitungsausschnitt mit Gruppenfoto aus der
„Warburger Zeitung" vom 06. Oktober 1992
(Vergößerung durch Mausklick)


Auszug aus der Anwesenheitsliste

lfd. Nr. Name Vorname Ort
01 Thonemann Ralf Düsseldorf
02 Thonemann Willi Scherfede
03 Thonemann

Maria

Scherfede
04 Möderle Gisela München
05 Thonemann Herbert Düsseldorf
06 Thonemann Hannelore Düsseldorf
07 Adamski Elisabeth Scherfede
08 Adamski Leo Scherfede
09 Thonemann Karl-Heinz Wuppertal
10 Thau Barbara Gevelsberg
11 Quast Gertrud Willebadessen
12 Thonemann Heiner Fehmarn
13 Thonemann Elke Fehmarn
14 Thonemann Alfons Detmold
15 Thonemann Ursula Detmold
16 Thonemann Tobias Detmold
17 Thonemann Meike Detmold
18 Schmidt Margret Münster
19 Thonemann Wilhelm Münster
20 Thonemann Albert Wuppertal
21 Thonemann Gertrud Wuppertal
22 Thonemann Rainer Ahrensburg
23 Thonemann Egon Hamburg
24 Moors Anni Scherfede
25 Thonemann Nico Düsseldorf
26 Thonemann Heinrich Düsseldorf
27 Thonemann Elisabeth Düsseldorf
28 Thonemann Klaus Mülheim
29 Thonemann Anni Mülheim
30 Thonemann Maria Warburg
31 Weißenborn Monika Berlin
32 Thonemann Hans-Günther München
33 Nienhaus Maria Saerbeck
34 Thonemann Marietheres Düsseldorf
35 Thonemann Johannes Scherfede (Poststraße)
36 Thonemann Johannes Scherfede (Trift)
37 Thonemann Martin Münster
38 Plaggenborg Maria Cloppenburg
39 Thonemann Bernd Cloppenburg
40 Thonemann Joh.-Wilhelm Ossendorf
41 Neugebauer Erika Ossendorf
42 Thonemann Elisabeth Köln
43 Thonemann Ottilie Köln
44 Schetter Rolande Köln
45 Rau Anna Maria Paderborn
46 Thonemann Wilhelm Brakel